Während des Kriegs wurde das Gebäude bei die R.S.I. requiriert, um ein Magazin für die Italienische und Deutsche Truppen zu werden. Der erster Stockwar das Haus des Chauffeurs des Ministers der Agrikultur, der in Renzano verweilte. Darauf, mit dem Kommen des americanischen Heer, wurde das Gebäude bei ein Americanische  Kommando für den Gebirgskontrolle besetz, mit der Zusammenarbeit der Partisanen der Fiamme Verdi. Während des Zweiten Wetkriegs wurde das Gebäude auch bei Don Vincenzo Galli, seinen Neffe Alba Ferremi und ihren Sohn Prof. Ubaldo Pedrazzani.

Wegen des Erdbebens im Jahr 2004 wurde das Grundstück aufgegeben und den alten Professor Ubaldo Pedrazzani Ferremi (Professor von Mathematik, Latein und Astronomie) hatte keine Lust mehr, andere Wiederherstellungen zu machen, wegen der Arbeitsbelastung. Obwohl das Gabäude die Beiträgen für das Erbeben haben konnte, kein Geld wurde erfordet.

Im Olivenheim des Bauernhofs Milord seit ihr weit weg von jeden Lärmquelle und, besonders, von Verkehr und Somg!

Das inzige Geräusch ist das Vogelgesang. Unsere Geste lieben draußen im Park setzen, im Ruhe, um ein Buch zu lesen, um ein frisches Getränk zu trinken oder um eures Urlaub mit den Geste oder dem Staff zu teilen.

Wegen unserer Stellung, im Park Alto Garda Bresciano, bieten wir unseren Geste  ein Gebiet, das vom Berg bis See und Ebene varriert. Wir sind immer bereit, euch Touren, Restaurants, Museen, Markt, ecc.

Vom Bauerhof Milord konnt ihr das Historische Zentrum von Salò in 10/15 Minuten zu Fuß, oder 5 Minuten zum Auto erreichen. Ihr konnt auch eine Spaziergang aud dem Weg des Bergs  S. Bartolomeo, die euch in der Natur und in sehr schönen Lanschaften fahrt, beginnen.

 

Geschichte

 

Ein Ex-Konvent von 1600 würde in 1700 eine Eigenschaft der Adliger der Republik von Venedig. Das Bildnis ihres Haus sind sichtbar über den Türpfosten. Half 1800 würde das Gebäude eine agrarische Einsetzung für die Produktion von Wein (im Keller) und die Zucht von Seidenwurne (im Dachboden). Wo heute findet ihr unsere fantastiche Ölbäume, bis dem Anfang des Zweiten Weltkrieges waren Weingarten und Maulbeerbäume.

1907 der Konvent, mit seinen Erden, würde in zwei Zone geteilt. Der Sitz von Bauernhof Milord würde bei dem Priester Don Vincenzo Galli aus Campoverde, der die erste Wiederherstellungen machte, gekauft.

Am Ende des Zwieten Weltkriegs, mit dem öconomischen Wohlergehen, wurde die Liegenschaft renoviert, ohne die Historische Figur zu schützen. Rolläden würden eingefügt, statt die alte Fernsterläden, und die Fassaden würden zementierten, um die Struktur zu sichern.

Die Wiederherstellung

 

Nach vielen Jahre von der Suche nach Geld und Autorisationen, haben wir die Wiederherstellungen im Jahr 2013 begonnen. Der Ziel  der Wiederherstellung war, die Struktur erdbebensicher zu machen (wegen des Erdbebens des Jahres 2004), sie mit den neuen energiepolitischen Vorschriften zu aktualizieren und sie zu ihre Schönheit zurückzubringen, ohne Infrastrukturen, Zement und Rolläden, die sie beschmierten.

Heutzutage ist das Bauernhof ein fantastisches Grundstück, das seine Vergangenheit zeigt, aber gleichzeitig schenkt er dem Tourist ein kleines Paradies von Aufnahme und Ruhe.

Booking online e gestione canali turistici wubook